Wartebereich unserer Praxis


Informationen zur Praxis


Die Praxis besteht seit 1981 als gastroenterologische Praxis Dr. Pommer.
Vom 01.04.2003 bis zum 31.01.2007 hatten wir uns zur gastroenterologischen Gemeinschaftspraxis Oldenburg (Unter den Eichen) Dr. Pommer/Dr. Schmidt-Lauber zusammengeschlossen. Nachdem Dr. Pommer ab 01.02.2007 in den Ruhestand trat, stehen wir unseren Patienten als Gemeinschaftspraxis
Dr. Schmidt-Lauber und Dr. Vonderach zur Verfügung.


Medizinische Geräte und Standards:
Die Untersuchungen werden mit modernen Geräten durchgeführt, die regelmäßig erneuert werden. Dabei gewährleisten wir seit vielen Jahren einen hohen Hygienestandard, der regelmäßig überprüft wird (siehe
Hygiene).



Rundgang und Ausstattung:
In unserer Praxis stehen Ihnen ein Empfangsbereich, ein abgetrenntes Wartezimmer, fünf Untersuchungsräume (Endoskopie, Proktologie, Sonographie, OP), abgeteilte Aufwachräume und zwei Sprechzimmer zur Verfügung. Die Endoskopien (Spiegelungen) werden ausschließlich mit modernen Videoendoskopen (Olympus) durchgeführt. Die Praxis verfügt z.Zt. über 10 flexible Endoskope und drei Videoprozessoren.


Horizontale Trennlinie

Befund- und Bilddokumentation:

Die Befunde und die endoskopischen Bilder werden digital in der EDV-Einheit gespeichert und stehen jederzeit für Vergleiche und zur sofortigen Ansicht bereit. Sie können an die behandelnden Ärzte oder Krankenhäuser übermittelt werden.

Horizontale Trennlinie

Qualitätskontrolle:
Das Qualitätsmanagement der Praxis ist nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert worden und wird jährlich von der DEKRA überprüft. Einmal jährlich erhalten wir eine Auswertung von anonym durchgeführten Befragungen unserer Patienten.

Zur Sicherung der Behandlungsqualität hat die Praxis ein strukturiertes Qualitätsmanagement eingeführt, das laufend fortentwickelt wird. Daneben haben unsere Patienten die Möglichkeit, ihren Besuch bei uns online zu bewerten (siehe Feedback).

Für die verschiedenen Teilbereiche (Organisation, Terminvergabe, Endoskopie, Zubehör, Medikamente, Sonographie, Proktologie) sind verantwortliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter benannt, die eine kontinuierliche Fortentwicklung gewährleisten. Daneben führen wir regelmäßig Fortbildungen für unsere Mitarbeiter durch und treffen uns zu Team- und Qualitätsbesprechungen.

  • Die Ärzte sind auf vielen Fortbildungsveranstaltungen und den wichtigen gastroenterologischen Kongressen vertreten
  • Beide Ärzte haben für ihre regelmäßige eigene Fortbildung das Zertifikat der Ärztekammer Niedersachsen erworben
  • Die Praxis ist Hospitationspraxis für Gastroenterologie und Proktologie

Horizontale Trennlinie


Leitbild und Ziele
Die Philosophie unserer Arbeit haben wir in einem Leitbild (synonym: Qualitätspolitik) formuliert. Unsere Qualitätspolitik lautet:

  • Oberstes Ziel unserer Praxis ist eine optimale Versorgung unserer Patienten auf dem aktuellen Stand der medizinischen Wissenschaft.

Wir wollen
  • dem Grundsatz der wissenschaftlich begründeten Medizin folgen,
  • ein hohes technisches Niveau mit einer möglichst intensiven Zuwendung zum Patienten verbinden,
  • die Würde und das Ansehen unserer Patienten jederzeit bewahren und achten,
  • den Bedürfnissen unserer Patientinnen und Patienten oberste Priorität einräumen und ihre Wünsche respektieren,
  • mit anderen Ärzten, insbesondere unseren Zuweisern und den weiterbehandelnden Ärzten, vertrauensvoll und offen zusammenarbeiten,
  • selbstverantwortlich und teamorientiert arbeiten,
  • in unserem Team offen, respektvoll und vertrauensvoll miteinander umgehen und
  • uns ständig verbessern und weiter entwickeln.

Die Gültigkeit des Leitbildes überprüft die Praxisleitung. Änderungen dieses Leitbildes kann allein die Praxisleitung verabschieden. Eine Beteiligung aller bei der inhaltlichen Gestaltung des Leitbildes oder seiner Änderungen ist damit nicht ausgeschlossen und ausdrücklich erwünscht.
Das Leitbild ist die Basis unserer strategischen und operativen Zielplanung, die im jährlichen Turnus erstellt und im Folgejahr bewertet wird (Management Review). Die Zielplanung wird mit Hilfe eines standardisierten Formblattes dokumentiert.

Alle Mitarbeiter erfahren über die Praxisleitung die übergeordneten Qualitätsziele der Praxis spätestens im ersten Quartal eines neuen Jahres. Die Ziele werden dem Team vorgestellt und deren Weg zur Erreichung und die Maßnahmen gemeinsam und/oder ggf. mit einzelnen Mitarbeitern besprochen.

Eine einmalige frontale Präsentation der Ziele zu Jahresbeginn reicht uns jedoch nicht aus. Wir reflektieren unsere Arbeit und unsere Leistungen an den von uns selbst definierten Vorgaben in überschaubaren Intervallen. Im Laufe eines Jahres überprüfen wir die Ziele regelmäßig und nehmen ggf. Anpassungen vor. Diese Bewertung bzw. Besprechungsinhalte werden in Protokollen dokumentiert. 

Die Praxisleitung und der QMB sind dafür zuständig, Fragen im Team zu den Zielsetzungen und Maßnahmenplänen zu besprechen. Es soll sichergestellt werden, dass die Inhalte verstanden und mitgetragen werden können. Überprüft wird das Verständnis der Mitarbeiter in den jährlichen Audits. Zuständig für die Koordination der Audits ist der QMB.

Horizontale Trennlinie

Symbol für weitere InformationenZertifikate unserer Praxis